Setzkasten


Idee und Ausarbeitung DodoMilz (Rieke) im Juli 2005 mit PS CS

Die Technik für den Setzkasten ist eigentlich ganz einfach, vor allem kommen wir ganz ohne Fluchtlinien aus und erzielen trotzdem eine korrekte perspektivische Darstellung.

Ziehe im Pixelfüllen-Modus die Form Gitter auf, feste Größe 500 x 400 Px.
Dupliziere die Ebene und verschiebe die neue mit den Pfeiltasten so weit nach rechts, daß Du insgesamt 12 Rechtecke/Fächer erhältst.

Verbinde mit Strg/E die beiden Ebenen und nenne die Ebene “hinten”.
Dupliziere die Ebene, nenne sie “vorne” und fülle das Gitter zur besseren
Unterscheidung mit einer anderen Farbe.
Transformiere die Ebene “hinten” proportional (Höhe und Breite) auf 85%.
Ordne diese Ebene genauso an wie in meinem Bild. Die Mittelwand und der obere Einlegeboden müssen genau übereinander liegen, hier rot gekennzeichnet:

Bei dieser Anordnung steht der Betrachter genau mittig vor dem Setzkasten und kann deshalb die mittlere Trennwand nur von vorne sehen, also nur die schmale Vorderkante. Die Augenhöhe liegt genau in Höhe des oberen Einlegebodens. Deshalb sieht der Betrachter auch von diesem weder Unter- noch Oberseite, wieder nur die schmale Kante!
So haben wir uns ein wenig Arbeit erspart.
Lege ab jetzt alle neuen Ebenen unterhalb der Ebenen “vorne” und “hinten” an.
Erstelle eine Auswahl in fester Größe von 50 x 400 Px und fülle sie auf neuer Ebene mit einem Holzmuster. Es sollte eine vertikale/senkrechte Maserung haben, nimm Dir z. B. dieses hier:

Transformiere/Neige diese Fläche, daß sie als linke Seitenwand genau zwischen Vorder- und Rückwand paßt. Halte beim Neigen die Shift-Taste gedrückt,
damit die senkrechten Kanten erhalten bleiben.

Da unser Betrachter genau mittig steht, können wir diese Ebene duplizieren und für die rechte Seitenwand einfach nur horizontal spiegeln. Ordne sie auf der rechten Seite zwischen den beiden Gittern an. Halte Strg- und Shifttaste gedrückt und bewege das Teil mit der Pfeiltaste nach rechts, dann bleibt es auch schön auf derselben Höhe!
Dupliziere die Ebene für die Wand rechts von der Mitte und skaliere die Breite auf55%.
Dupliziere die Ebene, spiegele sie horizontal und ordne sie links von der Mitte an.

Neue Ebene, neue Auswahl, feste Größe 662 x 40 Px, mit dem Holzmuster füllen.
Transformiere/Neige die Fläche, daß sie als Boden zwischen die äußeren Seitenwände paßt.
Ordne diese Ebene ganz unten an.
Dupliziere diese Ebene, spiegel sie vertikal und skaliere die Höhe auf 55%.
Verschiebe die Fläche mit den Pfeiltasten nach oben, sie bildet den Deckel des Setzkastens.
Dupliziere die Ebene, skaliere die Höhe auf 90%, spiegele vertikal und verschiebe sie als Regalbrett mit den Pfeiltasten nach unten.

Das Schlimmste hast Du geschafft, lösche zur Belohnung die Ebene “hinten”.
Fülle für die Rückwand auf neuer Ebene eine Auswahl (feste Größe 570 x 345 Px) mit dem Holzmuster.
Ordne diese Ebene ganz unten an und gib ihr einen Schein nach innen, weiches Licht, schwarz, Größe 250.
Markiere das Gitter auf der Ebene “vorne” und fülle auch mit dem Holzmuster.
Gib abgeflachte Kante, Größe 1 hinzu.
Einen Schönheitsfehler müssen wir jetzt noch korrigieren, an diesen beiden Stellen muß das Regalbrett statt der Trennwand zu sehen sein:

Vergrößere auf 200% und ziehe mit dem Polygon-Lasso diese Auswahl und lösche auf der Ebene mit der linken Zwischenwand, indem Du die Entfällt-Taste drückst.
Lösche genauso auf der rechten Zwischenwand.

Mit ein paar Ebenenstilen geben wir jetzt dem Kasten noch den letzten Schliff. Am besten kopierst Du den ersten Stil, fügst ihn dann jeweils bei den anderen Teilen wieder ein und änderst dort nur die verschiedenen Einstellungen:
Der Boden: Schein nach innen, schwarz, weiches Licht, Größe 18 – Schlagschatten, Häkchen weg bei globaler Lichteinfall, Deckkraft 40%, Distanz und Größe 1, Winkel -(minus)90°
Einlegeboden: nur Schlagschatten
Deckel: Schein nach innen, aber nur Größe 6 und Schlagschatten +(plus)90°
Linke Seitenwand: Schein nach innen, Größe 18, Schlagschatten 180°
Linke Trennwand: genauso
Rechte Seitenwand: Schein nach innen, Größe 18, Schlagschatten 0°
Rechte Trennwand: genauso

So, das hätten wir! Eventuell machst Du noch eine Aufhängung, bedenke aber, daß man von Nagel und Haken bei dieser Perspektive nur ganz wenig sehen kann, wenn überhaupt!

Die Anleitung für die Miniaturen findest du unter Tipps, Tricks, Techniken!

Über einen Kommentar – egal, ob Lob, Kritik oder Anregung – freue ich mich sehr!
Auch Fragen werden gern beantwortet – wenn ich kann!

Eine Antwort auf Setzkasten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Galerien

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
 

Meta