Plüschsofa


Idee und Ausarbeitung Dodo Milz (Rieke) im Februar 2006 mit Photoshop CS

Wenn dir das Plüschsofa so gefällt, öffne das folgende Bild (erstellt mit dem Filter “Eye Candy”) in PS und lege es als Muster fest (Bearbeiten/Muster festlegen). Vorher kannst du natürlich auch noch über Bild/Anpassen/Farbton und Sättigung den Farbton ganz nach deinem Geschmack ändern.

Öffne eine neue Datei 800 x 600 Px und fülle mit beliebiger Hintergrundfarbe.
Erstelle eine rechteckige Auswahl in fester Größe von 600 x 46 Px und fülle auf neuer Ebene mit dem Plüschmuster, gib als Ebenenstil schwarzen Schein nach innen, weiches Licht, probiere die Größe bis es dir gefällt.

Fülle auf neuer Ebene eine rechteckige Auswahl in fester Größe von 600 x 120 Px. mit demselben Muster.
Verzerre perspektivisch, indem du den rechten oberen Anfasser nach links schiebst bis bei H: 20° steht.
Gib Schein nach innen wie beschrieben, ändere nur die Größe.

Jetzt brauchst du noch ein paar Pfadformen.
Ich arbeite am liebsten im Modus “Pfade”, muss dabei aber immer eine neue Ebene anlegen, bevor mit dem Plüschmuster oder beim Bein mit Holzmuster gefüllt wird (rechte Maustaste/Pfadfläche füllen/Muster).
Den Sofarücken duplizierst du, spiegelst horizontal und verschiebst das Teil an die richtige Stelle. Reduziere mit Strg/E beide auf eine Ebene, markiere das Teil und fülle jetzt nochmal die Fläche mit dem Plüschmuster.
Gib den Plüsch-Teilen “Schein nach innen” und dem Bein eine “abgeflachte Kante” (bei mir Größe 8, Farbtiefe auf 50% reduziert).

Armlehne und den vorderen Abschluss legst du aneinander. Dann verbindest du mit dem Verknüpfungssymbol und transformierst/drehst so beide gleichzeitig um ca. 26°.

Wenn jetzt nichts mehr korrigiert werden muss, können diese beiden Ebenen mit Strg/E auf eine reduziert werden.
Dupliziere die Ebene, spiegele horizontal und ordne auf beiden Sofaseiten an.
Das Bein wird 3 x dupliziert, 2 Beine werden horizontal gespiegelt und so angeordnet:

Für die Polsternägel markierst du die Rückenlehne und wandelst die Auswahl in einen Pfad um.

Stelle das Pinsel-Werkzeug auf rund, hart, Größe 7 ein und ändere bei den Pinsel-Optionen den Malabstand auf 380%.

Bei ausgewähltem Direktauswahl-Werkzeug kannst du nun auf neuer Ebene die Pfadkontur füllen (rechte Maustaste/Pfadkontur füllen/Pinsel).
Lösche den Pfad und transformiere auf 95% Breite und 85% Höhe.
Gib den Polsternägeln einen Metallstil, hier meine Einstellungen:

Die gleichen Schritte kannst du nun mit der Vorderblende des Sofas wiederholen. Ich habe hier allerdings eine Reihe Nägel wegradiert.
Die Sofaritzen kannst du noch ein wenig mit dem Nachbelichter auf der Sitzfläche bearbeiten und die Rückenlehne wölbt sich durch den Einsatz des Abwedlers hervor.
Wer mag, kann auch noch eine Holzumrandung für die Rückenlehne basteln. Dafür markierst du die Rückenlehne, füllst auf neuer Ebene mit Holzmuster und transformierst Breite und Höhe auf ca. 110%.
Eine abgeflachte Kante erledigt den Rest!

Um das Sofa österlich zu dekorieren, findest du in einem anderen Tut zwei Kissen!

Über einen Kommentar – egal, ob Lob, Kritik oder Anregung – freue ich mich sehr!
Auch Fragen werden gern beantwortet – wenn ich kann!

Eine Antwort auf Plüschsofa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Galerien

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
 

Meta