Halloween

Geier Wally und ein Grabstein
Idee und Ausarbeitung Dodo Milz (Rieke) im August 2005 mit Photoshop CS

Für den Grabstein öffne eine Datei 400 x 500 Px

Raster die Ebene und gib als Ebenenstil Musterüberlagerung, PS-eigene Gesteinsmuster bieten sich hier an.

Eine räumliche Wirkung erhält der Grabstein durch schwarzen “Schein nach innen”, aber vor allem durch “Schatten nach innen”, hier meine Einstellung:

Noch besser wirkt der Effekt, wenn du mit Hilfe eines transformierten Auswahlrechtecks diese Ecke mit der Entf-Taste löschst.

Mit gedrückter Strg-Taste erstellst du eine neue Ebene, sie landet auf diese Weise automatisch unterhalb der Grabstein-Ebene. Nun kannst du bei ausgewählter Grabstein-Ebene über Strg/E “mit darunterliegender auf eine Ebene reduzieren” und so den Ebenenstil einbinden.
Nun geht der Steinmetz ans Werk.
Suchdir eine passende Form und ziehe sie mit dem Pfadwerkzeug (Pfade) auf, wechsel zum Pfadauswahlwerkzeug und verschiebe damit die Form an die korrekte Stelle. Eventuell kannst du über die rechte Maustaste noch “Pfad transformieren” wählen. Wenn alles richtig sitzt, wählst du ebenfalls über die rechte Maustaste “Auswahl erstellen”. Nun kannst du eine neue “Ebene durch Kopie” anlegen.

Diese Ebene siehst du erst, wenn du einen passenden Ebenstil zufügst.
Der wichtigste Stil ist hierbei “abgeflachte Kante nach außen”, hart meißeln. Die Größe mußt du ausprobieren, ebenso ob dir die Richtung nach oben oder unten besser gefällt. Dazu kommt nur noch ein kleiner Schatten nach innen (Größe 2-4).
Die gleichen Arbeitsschritte kannst du nun auch noch mit einem Schriftzug wiederholen:
Text schreiben,
Text auswählen mit Strg/Klick auf die Textebene,
Ebene löschen und
bei ausgewählter Grabstein-Ebene eine “Ebene durch Kopie” anlegen.
Jetzt habe ich nur noch die äußere Kante des Steins mit dem Weichzeichner-Werkzeug etwas “abgerundet”, den Hintergrund ausgeblendet und “sichtbare auf eine Ebene reduziert”.

Die Geier -Wally ist eine ganz flotte, :-)))
Öffne dafür eine neue Datei 400 x 400 Px.

 

Benutze das Pfadwerkzeug “Formebenen”!
Der Körper wird aus einem Herz zurechtgezupft.
Verteile fünf Ellipsen und ein Rechteck wie auf der Vorlage. Die Farben habe ich nur wegen der besseren Übersichtlichkeit gewählt. Du nimmst am besten direkt schwarz/weiß/grau-Töne und gelb für Schnabel und Krallen. Gib diesen einen kleinen schwarzen “Schein nach innen”.
Die Krallen bestehen aus der unveränderten Mondform und wurden nur etwas gedreht.

Der Schnabel wird dupliziert und ein Teil über das andere gelegt.
Jetzt wohl denen, die ein Grafiktablett besitzen – wischen ist angesagt.
Zuerst habe ich mit dem Wischfinger-Werkzeug Spritzer, Größe 20, Stärke 50% alle Einzelteile behandelt, dann „sichtbare auf eine Ebene reduziert“ und mit Größe 12 noch einmal ein paar Feinheiten herausgewischt.
Das war’s: Happy Halloween“!

Über einen Kommentar – egal, ob Lob, Kritik oder Anregung – freue ich mich sehr!
Auch Fragen werden gern beantwortet – wenn ich kann!

Eine Antwort auf Halloween

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Galerien

Oktober 2019
M D M D F S S
« Jan    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
 

Meta