Flugzeug

 

Öffne eine Datei 800 Px x 500 Px
Verforme eine Ellipse entsprechend der Abbildung, alles Weitere ist dann pure Erholung!

Ebenenstil für den Rumpf:

Die Tragflächen erstellst du aus der abgerundeten Rechteckform.
Lösche rechts oben und unten je einen Ankerpunkt und verforme entsprechend der Abbildung.
Benutze die Pfadform erneut für die rechte Tragfläche, rechte Maustaste, Pfad frei transformieren, um 180° drehen. Richte dich wieder nach der Abbildung.

Ordne die beiden Tragflächen wie in der Vorlage an und benutze folgenden Ebenenstil:

Für den Sitz erstelle eine graue Ellipse, gib Schein nach innen, schwarz, weiches Licht.
Markiere die Fläche, fülle auf neuer Ebene die Kontur, 3 Px, Mitte in der Farbe des Flugzeugs und füge eine abgeflachte Kante hinzu.
Verbinde die beiden Ebenen und setze sie hinter das Flugzeug.

Ziehe eine Auswahlellipse etwa an dieser Stelle und und drehe sie ganz wenig nach links (Auswahl transformieren).

Fülle auf neuer Ebene die Kontur mit 3 Px, grau, Mitte,
Füge abgeflachte Kante hinzu.
Lass die Auswahl bestehen und verzerre sie so (Auswahl transformieren, verzerren)

Fülle die Auswahl auf neuer Ebene und füge einen Glasstil hinzu.
Verbinde die beiden Ebenen, markiere den Fluzeugrumpf und lösche den untern Teil der Scheibe mit der Entfernen Taste. Jetzt kannst du diese Ebene ganz nach vorne stellen, ist eventuell wichtig, wenn du einen Piloten hineinsetzt und der hinter der Scheibe sitzen soll.

Ziehe für das Seitenruder ein schmales Rechteck auf, verzerre es und füge eine kleine abgeflachte Kante hinzu.

Für das Höhenruder habe ich einfach die linke Tragfläche dupliziert, stark verkleinert und die Größe der abgeflachten Kante auf 5 herabgesetzt und das Teil noch ein wenig gedreht.

Der Propeller besteht aus 4 Ellipsen, 2 kleinen mit unterschiedlich stark abgeflachter Kante und den beiden länglichen Ellipsen für die Blätter, die einen schwarzen Schein nach innen bekommen haben. Bei mir sind sie etwas unscharf geworden, weil ich sie sehr stark vergrößert habe, dann fand ich das aber gerade gut, weil es schon etwas nach Bewegung aussieht und hab es gelassen.

Jetzt brauchen wir noch das Fahrwerk und beginnen mit den Rädern.
Einen schwarzen Kreis belegst du mit diesem Ebenenstil:

Darauf legst du auf neuer Ebene einen helleren Kreis mit schwarzem Schein nach innen.
Während dieser Kreis markiert ist, löschst du auf der schwarzen Reifen-Ebene mit der Entfernen-Taste.
Bei weiterhin aktivierter Auswahl legst du eine neue Ebene an, füllst die Kontur mit 2 Px, Mitte und fügst abgeflachte Kante hinzu.
Verbinde diese drei Ebenen. Da man den Reifen nicht genau frontal sieht, sollte er in der Breite noch etwas “zusammengeschoben” werden.

Dupliziere den Reifen 2x und verkleinere einen Reifen für den hinteren Teil des Flugzeugs.
Jetzt folgen nur noch die Stangen des Fahrwerks. Ziehe ein schmales Rechteck auf, ein linearer schwarz-weißer Farbverlauf passt gut.
Nun nur noch entsprechend oft duplizieren, Größe verändern und so anordnen:

Da beide Räder vorne außen vom Gestänge sitzen, sollte man noch eine kleine Radkappe anbringen, damit man die Stangenenden nicht sieht.
Außerdem gefiel mir der Ansatz der linken Tragfläche nicht gut, dort habe ich noch ein schmales Rechteck aufgezogen, geneigt und schließlich noch die Deckkraft so reduziert, daß es sich gut einfügte.
Nun muss noch nachbelichtet werden, besonders wichtig ist dies an den Unterseiten der Tragflächen, die ja voll im Schatten liegen. Ich habe großzügig mit dem Airbrush, Größe 100, Mitteltöne, 40% Belichtung gearbeitet.
Vergesst den Piloten nicht und ….. guten Flug!

Über einen Kommentar – egal, ob Lob, Kritik oder Anregung – freue ich mich sehr!
Auch Fragen werden gern beantwortet – wenn ich kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Galerien

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
 

Meta